Verbinde-Netzwerke

Verbinde-Netzwerke – SEVES konz Spez

Struktur-Netzwerke

Written By: Däniken - Jan• 25•13

Struktur-Netzwerke f und m: welche Verbund-Spezifität haben diese?

Realität oder nur Theorie der je 3-4 Struktur-Netzwerke in den Universen?

Frage ist, ob in Universen/Antiuniversen tatsächlich die durch spezialisierend oder konzentrierend wirkenden Quarks und Antiquarks solch spezifischer Struktur-Netzwerke möglich sind? Bisher konnte ja nur vom realen, materiellen Atom-Netzwerk ausgegangen werden. Alles andere war Hypothese.
Die Struktur-Netzwerke sind nach dem jeweiligen Orbits-Teilchen separiert und im Kern farblich als spezialisierende und konzentrierende Eigenschaft dargestellt.
Der Beweis der Realität dieser Grundbausteine konnte noch nicht erbracht werden. Trotzdem werden die Folgewirkungen aufgezeigt, wenn dies so wäre.  Spez/konz Struktur-Netzwerke werden ebenfalls im weiteren Verbund zum grösseren System empirisch auf Realität-Konformität geprüft und geklärt, dann zur weiterführenden Kritik mit Verbesserungsvorschlägen freigegeben! Die zusammenpassenden Quarks/Antiquarks-Paare gleichenden Interesses sind in den beiden Abbildungen farblich markiert, um ein schnelleres Verständnis zu erreichen.

Para-Stellung von Quarks und Antiquarks bei Proton und Neutron:

dD- Spez Orbits als Atom-Netzwerke:

Kern: der Verbund Proton zum Neutron weist links mittelstarke Bindungsenergien auf; rechts eine eher schwächere Bindungsenergie. Die Bindungsstellen rechts sind rel. leicht Aufspaltbar und somit Umklappbar hin zum meta-Netzwerk. Das meta-Netzwerk braucht zum Umklappen zum ortho-Netzwerk wesentlich mehr an Energie. Mit welchen Energien dies erreicht werden kann, ist nicht Ziel dieses Blogs und wird nicht Untersucht! In den anderen Netzwerken ist die Grundstruktur mit ähnlichen Bindungen aufgebaut.

Protonkern/Neutron-Verbund: betrachten wir die beiden losen Arme beim Neutron. Diese bestimmen die Struktur des jeweils grösseren Netzwerkes! Die Antiquarks und die Quarks, verbunden über den Gender, weisen nach Aussen eine spezialisierende Wirkung aus und sind in der Ladung Neutral durch – und +:
Anti-uS – m Spez                Anti-dI + m Spez
dD – f   Spez                          uG + f   Spez
Somit muss daraus auch ein spezialisierend, grösseres Netzwerk entstehen, das Atom-Netzwerk mit allen seinen 118 Elementen und deren Isotopen!

dI- konz Orbits als Kreuz-Netzwerke:

Protonenkern/Neutron-Verbund: betrachten wir die beiden losen Arme beim Neutron. Die Antiquarks und die Quarks weisen nach Aussen eine konzentrierende Wirkung aus. Die Ladung nach Aussen ist Neutral durch – und +:
Anti-uG – m konz              Anti-uD + m  konz
dI  –  f  konz                         uS  + f  konz

Es kann sich somit nicht um ein Atom-Netzwerk handeln! Die konzentrierenden Orbits passen hier auch zur Neutronen-Wirkung. Eine symmetrische Konzentration somit.  Scheint das Gegenteil von Atom-Netzwerken zu sein, ein sehr interessantes Netzwerk somit!
Bei anderen Orbits kann auch spezialisierende Orbits vorhanden sein.

uS+ konz Orbits als Spiralwirbel-Netzwerke:

Protonenkern/Neutron-Verbund: Betrachtung der beiden losen Arme beim Neutron. Die Antiquarks und die Quarks weisen nach Aussen eine konz/Spez-Wirkung aus, eine Dynamik somit. Zudem sind hier auch die Orbits konzentrierend.
Anti-dD + m  konz            Anti-dI + m Spez
uS + f   konz                        uG + f   Spez
Dies ganzen Netzwerke werden sich somit Drehen als konzentrierende, unstabile Spiralwirbel! Zu beachten ist die + Ladung nach Aussen!

uG+ Spez Orbits als Netzwerke mit engstem Verbund? – Oder ein in der anderen Richtung drehender Spiralwirbel?

Protonenkern/Neutron-Verbund: Betrachtung der beiden losen Arme beim Neutron, deutet auf eine Dynamik hin! Die Antiquarks und die Quarks weisen eine Spez/konz-Wirkung aus und haben nach Aussen  + Ladungen!
Anti-dI + m Spez              Anti-dD+ m konz
uG + f  Spez                         uS + f  konz
Es scheint heute weniger ein rotierender engster Verbund zu sein, als ein in der Gegenrichtung drehender, unstabiler Spiralwirbel!  Auch eine sehr interessante Denkweise, um Innovationen zu realisieren! Bevor die Icons “engster Verbund”  in Spiralwirbel geändert werden, muss die Verbundstruktur geklärt werden!

Struktur-Netzwerke: Übersicht in meta-, para- und ortho-Stellung.

Feminine Struktur-Netzwerke farblich markiert Spez und konz der parallel-orientierten Quarks-/Antiquarks-Paare und der
Maskuline Struktur-Netzwerke farblich markiert Spez und konz der parallel-orientierten Quarks-/Antiquarks-Paare:

Zu beachten ist, dass bei den f-Orbits die gesamten ortho-Stellungen wegfallen, da dies energetisch nicht möglicht ist.
Zu beachten ist, dass bei den m-Orbits die gesamten meta-Stellungen wegfallen, da dies energetisch nicht möglich ist.
Es ist jeweils nur eine Umklappung möglich!!!

Atombau: Atome/Antiatome mit den Orbits.

p-dD – f  Spez                    p-Anti-dD + m Spez
m-uS + f  konz                  o-Anti-uG – m konz
Gender f: alles die gleichen beiden Arm Anordnungen der Antiquarks und der Quarks am Neutron!
m: alles die beiden Arm Anordnungen der Quarks und der Antiquarks  am Antineutron!
Interessant sind auch die Ladungen mit 2 mal Spezialisierung und 2 mal Konzentration!
Somit haben diese die gleiche Grundstruktur in den höheren Netzwerken!
Kreuz-Netzwerke mit den Orbits:

p-dI – f  konz                    p-Anti-dD + m konz
m-uG + f  Spez                  m-Anti-dI + m Spez
Gender f und m: auch in dieser Gruppe die charakteristischen Arm Anordnungen der Quarks und der Antiquarks am Neutron bzw. am Antineutron. Interessant sind die Ladungen und insbesondere die 2 malige Spezialisierung und die 2 malige Konzentration-Wirkung!
Somit hier in dieser Gruppe die identische Struktur in den höheren Netzwerken.

Spiralwirbel mit den Orbits:

Spiralwirbel  als Netzwerke werden vorerst nicht Betrachtet, später wird Entschieden, ob ausser den beiden Drehrichtungen, noch andere Netzwerke (engster Verbund), berücksichtigt werden soll.In diesem Beitrag sollten erst einmal die anderen Struktur-Netzwerke eingehend behandelt werden.

 

 

 

 

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can leave a response, or trackback from your own site.

6 Comments

  1. Däniken sagt:

    Das gender-spezifische Denken in Spezialisierung und Konzentration mit den entsprechenden Ladungen bei viel Mehr an neuen fundamentalen Lösungsmöglichkeiten, unterscheidet sich schon recht stark (diametral) vom bisherigen, konventionellen Denken!

  2. Very nice article and straight to the point. I don’t know if this is truly the best place to ask but do you folks have any thoughts on where to employ some professional writers? Thanks in advance :)

  3. diet plan sagt:

    You completed several nice points there. I did a search on the topic and found mainly persons will consent with your blog.

  4. Saved as a favorite, I love your blog!

  5. view more sagt:

    I’ve recently started a website, the info you provide on this website has helped me greatly. Thanks for all of your time & work.

  6. Saved as a favorite, I really like your website!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Social Widgets powered by AB-WebLog.com.